Projekt- oder auch Vorhabenwochen an der Bertha von Suttner Grundschule in der Oberstadt

 

In der jährlichen Projektwoche arbeiten die einzelnen Klassen oder auch Jahrgänge zu einem bestimmten Thema und stellen ihre Ergebnisse am Ende der Woche zum offenen Projekttag den Eltern und der Schulöffentlichkeit vor.

 

 Projektunterricht ermöglicht Lernen auf vielfältige Weise und eröffnet die Möglichkeit sich einem Thema noch mehr als im „normalen Unterricht“ zu widmen. Es werden vielfältige Lernkanäle angesprochen und ein Thema wird von verschiedenen Seiten beleuchtet, erfahren und bearbeitet.

 


Projektwoche 2017

 

In der Woche vom 29.05.2017 bis zum 02.06.2017 fand an unserer Schule die diesjährige Projektwoche statt und die Grundschul-Klassen beschäftigten sich intensiv mit dem Thema "LESEN".

 

 

Was ist „LESEN“?

Die Sinnentnahme von Zeichen, von zusammengefügten Buchstaben und Wörtern zu Sätzen und Geschichten ?

Das Entschlüsseln einer Botschaft, die nicht über gesprochene Sprache übermittelt wird ?

Das Vertrautsein mit besonderen Zeichen, um andere Menschen zu verstehen?

 

Denken und schreiben, schreiben und gelesen werden, lesen und verstehen – Eine Projektwoche, die auch die Lesefertigkeit stärkte durch Lesespiele, betontes Lesen, schnelles Lesen, Stolperwörterlesen und Vorlesen.


Klassenstufe 2

 

Neben der fortlaufenden Lektüre eines Kinderbuches mit Einarbeitung im Leseförderprogramm „Antolin“ lernten die Kinder der 2a die Sprache der Seefahrer kennen (Morsealphabet, Winkeralphabet, Flaggenalphabet), die Sprache der Musik (Notation früher und heute, Grafische Notation, Eigenkomposition), die Sprache des Körpers (Mimik, Gestik, Körpersprache), die Sprache der Bilder (Bilderbuchkino, Piktogramme, Emojis) und die Bedeutung des Lesens beim „Chatten“ im Internet.

Die 2c erstellte während der Projektwoche eine eigene Bücherei, komplett mit Ausleihregister und, natürlich, mit jeder Menge Bücher zum Lesen.

 

 

 


 Klassenstufe 3

 

Drei dritte Klassen beschäftigten sich über das Buch "Lea und Tim reisen durch die Zeit" mit verschiedenen historischen Ereignissen ihrer Heitmatstadt.

Dabei gab es passend zu der Leküre auch einige Ausflüge, wie etwa zum Krügerschen Haus, und sogar ein paar echte Fundstücke aus der Steinzeit zu bestaunen.

Natürlich blieb dabei genug Zeit die Abenteuer von Lena und Tim auf ihrer spannenden Reise zu verfolgen, gerne auch einmal in einer gemütlichen Lesezeit auf dem Schulhof.

 

 

 

 


Projektwoche 2016

 

In der Woche vom 07.03.2016 bis zum 11.03.2016 fand an unserer Schule die diesjährige Projektwoche statt und die Grundschul-Klassen beschäftigten sich mit allerhand interessanten Themen aus verschiedenen Bereichen des Unterrichts.

Klassenstufe 1

 

„Mit allen Sinnen leben“, das war das gemeinsame Thema aller Erstklässler. Hier konnten die Kinder u.a. einen Barfuß-Parcours mit ihren Füßen ablaufen, Traumreisen genießen, Kaleidoskope bauen, optische Kreisel herstellen, Düfte erraten und Geschmacksnerven trainieren.

 


Klassenstufe 2

 

Einige zweite Klassen tauchten in die Welt der Märchen ein. An einem Tag lauschten sie einer Märchenerzählerin in ihrem „Märchenkleid“, die im Musikraum diese Welt bei den Kindern entstehen ließ.

Eine Klasse begeisterte die Mitschüler und Eltern dazu mit einem Schattenspiel.

In anderen Klassen sahen die Besucher Märchenboxen, selbstgebaute Pfefferkuchenhäuschen oder auch selbstgemachtes Papier.

 


 Klassenstufe 3

 

 Einige dritte Klassen beschäftigten sich z.B. mit dem Thema Indianer und der Ganzschrift „Fliegender Stern“.

In anderen dritten Klassen wurde das Thema Wasser mit diversen Experimenten und Ausflügen unter die Lupe genommen.

Eine dritte Klasse erstellte ein Theaterstück, das sich mit der aktuellen Thematik Fremd und Freund beschäftigte und einem breiten Schüler/innenpublikum in der Mensa vorgespielt wurde.

 

 

 


 Klassenstufe 4

 

Eine vierte Klasse machte eine Zeitreise zum Thema „Früher und heute“ und lernte mit Feder und Tinte zu schreiben oder erfuhr wie es damals in der Schule zuging.

Andere gingen auf Abenteuerreisen zum Thema „Planeten“. Auf dem Schulhof wurde die Entfernung der Planeten von der Sonne mithilfe von zwei Klorollen eindrucksvoll dargestellt.

Eine andere vierte Klasse tauchte in die Welt von Astrid Lindgren ein. Jedes Kind erstellte ein Lesetagebuch zu einem der Bücher, sie unternahmen gedankliche Ausflüge nach Schweden und beschäftigten sich mit Astrid Lindgren selbst.

 


Am letzten Tag der Projektwoche wurden für eine Stunde die Klassenräume für Publikum geöffnet, auch die Klassen untereinander konnten sich einen Besuch abstatten und so die Ergebnisse der anderen Jahrgänge bewundern und bestaunen.

Die Kinder haben auch in diesem Jahr wieder sehr motiviert und interessiert mitgearbeitet und tolle, eindrucksvolle Ergebnisse zustande gebracht.

Mit der Bitte „Kann nicht immer Projektwoche sein?“ freuen wir uns schon wieder auf das nächste Jahr.